Staatspresse: Warum alle nur im gleichen Wortlaut den gleichen Inhalt melden


Früher gab es in jeder Stadt eine andere Zeitung. Heute liest man fast wortwörtlich die gleichen Artikel in unserer achso pluralistischen Medienwelt. Ehrlich gesagt, geht es in Richtung DDR: Den politischen Block findet man einheitlich, der Rest wird je nach Publikum gestaltet.

Quelle: Marcus Roscher-Meinel

marcmichels.blogspot.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.