Lügenpresse nutzt Liebichs Demoteilnahme, um mit Dreck nach AfD zu werfen


Und dann wollen die Mietmäuler der Freiheit (MZ – Ex-SED-Zeitung) nicht mehr “Linksextremisten” und #Lügenpresse genannt werden. Sie benutzen meine hier auf der Seite angekündigte Demoteilnahme als gebürtiger Merseburger, um gegen den möglicherweise auch teilnehmenden AfD-Vize von Sachsen-Anhalt zu hetzen, obwohl beider Teilnahme in keinem direkten Zusammenhang steht. Das ist die “Arbeitsweise” der journaillistischen Dreckschleuder von Sachsen-Anhalt. Also ich rufe NICHT dazu auf, dieses Blatt zu kündigen, aber packe Euch unten mal den Link hin, wo es möglich wäre…

Wie eine Sprecherin bestätigte, werden mehrere Dutzend Beamte zwei Demos, die sich gegen die dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern in Wohnungen richten, begleiten, um Zwischenfälle zu verhindern. Teilnehmen wird neben dem Ex-Mitglied des rechtsextremen „Blood-and-Honour“ -Netzwerks, Sven Liebich, auch Sachsen-Anhalts Vize-Landtagspräsident Willi Mittelstädt (AfD). – Quelle: https://www.mz-web.de/29807966 ©2018

Die erwähnte “Mitgliedschaft” war bis zur Jahrtausendwende (2000). Und wir sollen die Grünen nicht Kinderfickerpartei nennen dürfen? 😀 😀 😀 Ihr verfluchten Maulhuren, wir freuen uns, wenn Eure Lügenzentrale in der Delitzscher Konkurs anmeldet. Es wird nicht mehr so lange dauern, da Dumont Euch nicht ewig subventionieren wird 🙂

Aber bitte, ich rufe hier nochmal zu auf, NICHT diesen Link zur Abokündigung zu benutzen:

Lügenpresse auf Aboalarm kündigen

Und bitte kauft NICHT diese Aufkleber und klebt sie NICHT an MZ-Verkaufskästen:

 

 


One Comment

  1. Pingback: Lügenpresse nutzt Liebichs Demoteilnahme, um mit Dreck nach AfD zu werfen – MoshPit's Corner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.