Jetzt offiziell: Flüchtlinge belasten den Staat – werden nie einzahlen – Deutsche sollen länger arbeiten


Das, was bisher nur von alternativen Seiten gebracht wurde, ist jetzt Offiziell. Diese Flüchtlinge werden NIE in Mehrheit in die Sozialsysteme einzahlen sondern vom Schweiss der hier schon länger lebenden Arbeiter und Angestellten leben. Dafür heisst es für jene, eben später in Rente zu gehen, auf Sozialleistungen zu verzichten oder wie Merkel es wünscht, sich an den Tafeln gefälligtst HINTER die bis zu 80 % Neukunden aus dem Orient und Afrika zu stellen… Sie werden nicht nur unsere Rente NICHT erarbeiten sondern auch die eigene nicht. Das müssen wir Deutsche tun. #dankemerkel #esreicht

Die Aufnahme von Flüchtlingen ist ein humanitärer Akt, kein Geschäft, von dem das Land profitiert. Das wird schnell klar, wenn es um die Frage der Verteilung geht…. Nur wenn alle Neuankömmlinge in zehn Jahren die Leistungskraft von Menschen mit Berufsausbildung erreichen, übersteigen die zusätzlichen Einnahmen aus der Zahlung von Steuern und Abgaben die Mehrausgaben für Rente oder Kindergeld um 20 Milliarden Euro. Dass die Flüchtlinge unsere Rente retten, ist demnach eher unwahrscheinlich.

Quelle: zeit.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.