GEZ-Mietmaul bekräftig noch einmal eigene Notwendigkeit, um die Fettlebe zu sichern


Klar, dass die Maulhuren der GEZ-Staatspropaganda immer wieder ihre Notwendigkeit bekräftigen müssen. Lebt es sich doch besser von den Rundfunkgebühren, als es jeder Arbeiter und Werktätige, der diese Parasiten über Zwangsgebühren durchfüttern muss, sich jemals leisten könne.. Das klingt bei den Presstituieren dann so: “”Wir Öffentlich-Rechtlichen sind Diener einer Gesellschaft, die informiert, unterhalten und aufgeklärt bleiben will. Weil die Gesellschaft aber immer mehr zerbröselt (…) ist eine gemeinsame Öffentlichkeit so wichtig” – -Kommentar von .

Quelle: twitter

  


One Comment

  1. Pingback: GEZ-Mietmaul bekräftig noch einmal eigene Notwendigkeit, um die Fettlebe zu sichern – MoshPit's Corner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.