Mitteldeutsche Lügenpresse schützt Merkels afrikanische Gruppenvergewaltiger

Die Mietmäuler der MZ machen den Leser neugierig, berichten darüber wie abscheulich sich Merkels Goldstücke über das 56jährige deutsche Vergewaltigungsopfer äußerten ohne sie jedoch zu zitieren. Damit schützt die Lügenpresse diese vertierten “Menschen” vor dem gerechten Zorn der Bevölkerung. Warum? Machen sich die Maulhuren dann nicht zu Komplizen der Täter? …