Linkes Terrornest “Hasi” in Halle muss dichtmachen – Jetzt fix RÄUMEN!


Jetzt muss man natürlich auch Nägel mit Köpfen machen, wenn die Linksläuse nicht meinen sollen, sie können sich über jegliche Rechtsnormen hinwegsetzen. Räumungskommando, Steuer- und Drogenrazzia rein. Werden alle fündig. Ein Seuchen-Präventions-Trupp sollte da auch gleich mit. Auf jeden Fall, hut ab vor den Stadträten, bei denen die Vernunft siegte und welche GEGEN den Fortbestand dieser vom Verfassungsschutz beobachteten nachweislichen Terrorzentrale mitten in Halle gestimmt haben. Natürlich geht es da auch nicht wie behauptet um “gesellschaftliches Engagement” sondern schlicht und einfach um das Abzocken von Fördermitteln.

Die Tage für das Hausprojekt „HaSi“ in der Hafenstraße sind gezählt. Der Stadtrat hat am Mittwoch im nichtöffentlichen Teil entsprechende Anträge zum Verkauf des Hauses durch die HWG abgelehnt. 20 Stadträte votierten für den Antrag, 27 waren dagegen. Zudem enthielt sich ein Rat. Nach Informationen von Dubisthalle.de gab es eine namentliche Abstimmung.Die Betreiber des Hasi haben bereits erklärt: „wir lassen uns davon nicht unterkriegen und machen solange weiter wie es geht.“

Quelle: dubisthalle.de

Die Maden aus dem Hause sind z. B. auch für solche Pogrome in Halle verantwortlich:


One Comment

  1. Pingback: Linkes Terrornest „Hasi“ in Halle muss dichtmachen – Jetzt fix RÄUMEN! — halle-leaks.de Blog – MoshPit's Corner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.