“Linke” überzeugt, dass Arbeit zwangsläufig tödlich ist, drum meiden sie sie wie Seife


Das ist, was ich immer sage. Was dem Teufel das Weihwasser ist dem “Linken” die Arbeit. Wobei diese heutigen “Linken” keine echten Linken sind, eher von LINK. Also mit Arbeitern, Arbeiterklasse, Werktätigen haben sie nichts gemein. Das sind für heutige “Linke” (Geschäftsmänner in Sachen Politik) eher notwendige Übel, Prolls, die man braucht, damit wer die eigene Fettlebe bezahlt. Ein Beweis ist dieser Tweet. Wenn jemand in die Heimat zur Arbeit geschickt werden soll (in dem Falle der bekannte syrische Polygamist, der noch 20 Kinder will und sich keinen Kopf um Geld machen muss, weil er, wenn er welches braucht, immer zur Bank geht und welches bekommt), gehen “Linke” davon aus, dass es gleichbedeutend wäre, ihn in den Tod zu schicken… Kannste Dir nicht ausdenken!

Quelle: Twitter


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren