Stecken rotgrüne Politmaden mit Hütchenspielern unter einer Decke?


Das bestätigte nun auch die Polizei. Die EGH wurde 2013 mit vier Polizeibeamten auf dem Abschnitt 25 geschaffen. Zuletzt soll die Gruppe auf zwei Personen reduziert worden sein. Deren Bilanz? Immerhin wurde bei Durchsuchungen tatverdächtiger Hütchenspieler ein „mittlerer fünfstelliger Euro-Betrag eingezogen“, teilte die Polizei auf B.Z.-Anfrage mit.

Mehr Personal gefordert, Gruppe abgesetzt

Wie die B.Z. aber erfuhr, konnten die beiden Beamten ihre Arbeit kaum noch bewältigen, mussten oft um Amtshilfe bei Kollegen bitten. Deshalb soll in Dienstberatungen mehr Personal gefordert worden sein. Das Ergebnis war das Gegenteil. Da unter anderem nicht alle betroffenen Dienststellen bereit waren, Personal abzustellen, wurde die EGH einfach komplett aufgelöst.

Quelle: bz-berlin.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.