Rentner dürfen im Seniorenheim nicht mehr Bingo spielen – Illegales Glücksspiel


Während Mörder, Terroristen und Massenvergewaltiger regelmäßig laufen gelassen werden, sofern sie den “Flüchtlings-“Status besitzen, geht es der Freizeitbeschäftigung hiesiger Rentner jetzt an den Kragen. Unter dem Vorwand, illegale Glücksspiele zu betreiben, werden jetzt allerorten die beliebten Bingo-Spiele in Altenheimen verboten, Razzien sind bereits in Planung. So geht man mit den Rentnern um, welche ihr ganzes Leben für den Wohlstand dieses Landes ausgepresst worden sind, vom gleichen Klientel Politverbrecher, welche sie und ihre wenige Freizeitbeschäftigung heute sanktionieren.

Köln – Der wöchentliche Bingo-Abend ist bei den Senioren der Riehler Heimstätten äußerst beliebt. Doch die Sozialbetriebe Köln (SBK) haben den Spielbetrieb kürzlich untersagt und eingestellt. Der Grund: Nach Einschätzung von Juristen handelt es sich bei den Spieleabenden im Seniorenheim um illegales Glücksspiel. Dabei geht es um Hauptgewinne wie eine Tafel Schokolade. Bevor die Senioren wieder Bingo rufen können, muss jetzt erstmal eine offizielle Glücksspielgenehmigung her.

– Quelle: https://www.ksta.de/29481250 ©2018


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.