GEZ-Mietmäuler am Verhungern. Fordern wegen Inflation weitere Milliarden


Die ARD fordert eine Erhöhung der Rundfunkgebühren. Geht es nach dem öffentlich-rechtlichen Sender, soll die Gebühr ab 2021 für vier Jahre lang erhöht und der Inflation angepasst werden. Das berichtet das „Handelsblatt“ in seiner Montagsausgabe.

„Ohne einen höheren Rundfunkbeitrag ab 2021 kommen wir am gewaltigen Kürzen der Programme nicht vorbei“, argumentiert der neue ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm.

Quelle: Bild.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.