Deutsche Linkssiff-Maden leiden unter kollektiver bipolarer Störung


Dieses gestörte Verhalten kann man quer durch alle “Linken”-Organisationen und den Verbrechervereinen der Vereinsmafia beobachten. Erst immer ACAB schreien und dann wegen jedem Fatz zur Polizei rennen 😀 Das nennt man klar bipolare Störung. Deswegen tragen die auch meist Langarm-Pullis, damit man die Schlitze auf den Unterarmen nicht sieht. #Wanja #Valentin 😀

“Und wieder haben die Bullenhunde auf der LLL Demo kurdische Genossen mitgenommen. Aber es kommt der Tag an dem diese Schweine für ihre Taten zur Verantwortung gezogen werden. Weg mit dem Verbot der PKK! Ganz Berlin hasst die Polizei!”

Der Beitrag wurde von Facebook gelöscht, da er gegen die Gemeinschaftsregeln verstieß. Offenbar war der Beitrag gemeldet worden und Facebook hat gemäß dem neuen Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) gehandelt.

Darüber regte sich die Linkenpolitikerin abermals öffentlich auf und erhielt Zuspruch aus dem eigenen Lager, sogar Solidaritätsbekundungen. Allerdings wurde sie als Reaktion auf ihren Beitrag beleidigt, auch Morddrohungen soll sie erhalten haben.

Dies veranlasste die Linkenpolitikerin dazu, am vergangenen Dienstag selbst zur Polizei in Bochum zu gehen und Anzeige zu erstatten. Genau die Polizisten, die sie als “Bullenhunde” und “Schweine” betitelte, sollen nun für sie die Urheber der Beleidigungen und Drohungen gegen sie ermitteln.

Quelle: facebook


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.