Arabischer Flüchtlinge messert in Disco – 9 Verletzte teilweise mit Schnittwunden


Und die “Freiheit” (Ex-SED-Zeitung) will uns einreden, er hätte das Messer zwar bei sich, aber nicht benutzt, nur in dem Gerangel hätten sich Discobesucher an dem Messer verletzt 😀 Wir ziehen uns die Hosen auch mit Kneifzangen an… 9 Verletzte, Polizeigroßeinsatz, Schnittwunden. Klingt irgendwie nach der vielgepriesenen “kulturellen Bereicherung” und “wertvoller als Gold”, was diese “Flüchtlinge” uns brächten.

Der Mann hatte ein Messer bei sich, dass er laut Schneegaß aber nicht benutzte. Allerdings sollen sich in dem Gerangel wohl Personen an der Klinge verletzt haben. Berichte, nach denen der Schorre-Chef eine Schnittwunde im Gesicht erlitten haben soll – Quelle: https://www.mz-web.de/29525674 ©2018

Unsere Umfrage bleibt trotzdem aktuell:

Haltet Ihr die Mitteldeutsche Zeitung für Lügenpresse?

Und bitte kauft NICHT diese Aufkleber und klebt sie NICHT an MZ-Verkaufskästen:

Diesen Aufkleber gibt´s jetzt auch als A4-Magneten für Euer Auto:

Auto Parolen Magnet KAUFT KEINE LÜGENPRESSE 20x30 cm Din A4


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren