Traumatisierte Terrorflüchtlinge greifen Mann und Hund an – Hund flieht – jetzt tot


An die vier Jugendlichen, ca. 10, 13, 16 und 18 Jahre alt, mit Migrationshintergrund, die heute Abend ca. 20:00 Uhr meinen Hund PAOLO und MICH mit Böller beworfen haben.
Ihr habt Euch auf eine nichtdeutsche Sprache darüber lustig gemacht und gelacht als mein Hund sich sehr ängstlich mit der Leine um mein Bein gewickelt hat, so das wir beinahe in den Fluss gefallen wären und er sich losgerissen hatte.
Ihr habt sogar noch gelacht als ich meinem Hund folgte um ihn wieder zu beruhigen und unter Kontrolle zu bekommen. Doch Ihr habt immer weiter Knallkörper geworfen.
Durch Euere Knallerei habt Ihr eine Kettenreaktion ausgelöst.
Auf der Schnellstraße gab es dadurch einen Unfall an dem lt. Polizei zwei PKW, ein LKW und ein Motorradfahrer beteiligt waren.
Die Folgen u.A:
Ein PKW ist kaputt,
Ein Motorrad ist kaputt.
Der Motorradfahrer wurde verletzt.

PAOLO, mein Hund, den Ihr vorsätzlich mit Knallkörper beworfen habt, riss sich los und rannte panisch auf die Schnellstrasse.
Lt. PÜolizei wurde PAOLO dort von einem LKW, zwei PKW´s und einem Motorradfahrer überfahren.
Am 11.01.2018 wäre er drei Jahre alt geworden.

Ich wünsche Euch von ganzen Herzen einen guten Rutsch in das neue Jahr. Solltet Ihr Euch dabei das Genick brechen, soll Euer letzte Gedanke sein was ich für Euch empfinde.

DAS IST MEIN GELIEBTER PAOLO JETZT!!!
Möge er im Himmel sein, dort werden wir wieder vereint sein.

Quelle: facebook

Hier geht´s zu den Protest-Shirts:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.