SPD: Die Ossis sind nur neidisch auf den Westen – deswegen mögen sie keine Flüchtlinge


Dass die meisten Politmaden der #SPD einen an der realitätsfernen Klatsche haben ist bekannt und bräuchte eigentlich nicht jedesmal neu bewiesen zu werden. Also hier diese meint, dass die Ossis eigentlich nur neidisch auf die Erfolge des Westens sind und sich damit nur schwer mit den positiven neuen Entwicklungen und den neuen liebenswerten Gästen anfreunden könnten. Die paar Morde und Vergewaltigungen, Masseneinwanderung, ZwangsIslamisierung seien gar nicht die Wirkung oder Ursache…

Warum sind viele Sachsen so wütend? Integrationsministerin Petra Köpping (59, SPD) sucht nach den Gründen. Auslöser für die Suche war die oft feindselige Aufnahme der Flüchtlinge. Ihre Bilanz.

Seit 2016 sind die Nachwende-Ungerechtigkeiten im Osten ihr Thema. Sie habe immer wieder zu hören bekommen, dass man selbst nach 27 Jahren noch nicht integriert und gleichgestellt sei. “Ich glaube, dass es Menschen, die mit sich selber nicht im Reinen sind, besonders schwer fällt, sich für neue Herausforderungen zu öffnen, also auch für die Flüchtlingsproblematik.”

Quelle: tag24.de

Hier geht´s zu den Protest-Shirts:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.