Flüchtlinge vergewaltigen vertrauensseelige deutsche Mädels in Shisha-Bars


Die viel gepriesene Freude zur Selbstständigkeit von sogenannten “Flüchtlingen” beschränkt sich meist auf Dönerbuden, Shisha-Bars und Internetcafes. Also Einrichtungen, welche per se schon für Steuerhinterziehungen geschaffen scheinen. Shisha-Bars werden regelmäßig auch genutzt, um BesucherInnen mit Drogen gefügig zu machen, um sie dann von ganzen Großgruppen vergewaltigen zu lassen.

Eine 19-Jährige wurde Donnerstagnacht von einem 22-Jährigen im Keller einer Shisha-Bar vergewaltigt.

Die Frau hatte den späteren Täter kurz vorher in der Leonrodstraße kennengelernt. Laut Polizei wurde er in der Bar schnell zudringlich, die 19-Jährige konnte ihn jedoch zunächst erfolgreich zurückweisen. Als alle anderen Gästeweg waren, zog der Iraker die Frau mit Gewalt nach unten in den Keller und vergewaltigte sie dort.

Quelle: bild.de

https://vimeo.com/247274702


One Comment

  1. Pingback: Flüchtlinge vergewaltigen vertrauensseelige deutsche Mädels in Shisha-Bars – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.