Altpartei-Politmaden fordern muslimische Lieder zu Weihnachten in Kirchen


Nein, das hat natürlich wieder nichts mit dem Islam zu tun. Um terrorwütige Moslems zu besänftigen und an Anschlägen auf Weihnachtsmärkten zu hindern, sollen – geht es nach den korrupten Politmaden der Altparteien (CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP), dass in den Kirchen ausschließlich muslimischer Singsang statt christlichen Chorälen erklingen… #Neuwahlen!

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Amman Mazyek, schlug als Lied für die Weihnachtsgottesdienste „Tala‘a al-badru alayna” („Heller Mondschein leuchtet“) vor. „Das wäre ein wunderbares Zeichen des Friedens und der Anteilnahme“, so Mazyek.

Die Katholische und Evangelische Kirche wollten sich offiziell nicht zu dem Vorstoß äußern. Norddeutsche Gemeinden wollten den Vorschlag „sorgfältig prüfen und besprechen“, so die „Bild“. Im Gottesdienst werden normalerweise fünf bis sechs Lieder gesungen.

Quelle: focus.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.