3 Neger wollen Kind am hellichten Tag vergewaltigen – Warmup für Silvester?


Wann werden diese vertierten Täter endlich einfach einer gerechten Strafe zugeführt? Kurzer Prozess! Weil jeder der nur kurzzeitig – wenn überhaupt – inhaftierten Vergewaltiger aus Afrika und Arabien stellt eine permanente Gefahr für Leib und Leben für Kinder, Frauen und aller Anderen, die auch schon länger hier leben, dar. Die Polizei muss endlich mit umfassenden Rechten, die Waffen, welche von uns finanziert, ungenutzt an ihrer Seite baumeln gegen diese Art von Vergewaltigungs-Terroristen zu benutzen, ausgestattet werden. Nur ein toter Vergewaltiger ist ein guter Vergewaltiger!

Ein 16-jähriges Mädchen wird von drei dunkelhäutigen Männern am hellichten Tag und auf offener Straße in der Nähe des Kurhauses von Bad Krozingen angegriffen. Die Kriminalpolizei Freiburg ermittelt wegen eines Sexualdelikts. Radio Regenbogen spricht davon, dass das Mädchen „von drei Schwarzafrikanern sexuell missbraucht worden“ sei.

Vor gut einem Jahr brachte Philosophia perennis einen Aufsehen erregenden Artikel über die problematischen Zustände im Großraum Freiburg: „Freiburg: Eine idyllische Stadt wird zur No-go-Area“. Darin schrieben wir:

„Freiburg ist als idyllische badische Studenten- und Akademiker-Stadt bekannt, die ein hohes grünes Wählerpotential hat. Die nahe Grenze zur Schweiz lässt den Breisgau derzeit zum Einfallstor von Immigranten aus dem Süden werden. In den sozialen Medien, nicht aber im Fernsehen und der Presse, wird berichtet, dass in Freiburg seit Beginn der Asylkrise erhebliche Probleme auftreten. So hatte selbst der links-antifaschistische „White Rabbit Club“ bereits im Januar 2016 Asylanten wegen Gewalttaten und erheblicher Übergriffe auf Frauen den Zutritt verweigert.“

weiter auf philosophia-perennis.com

https://vimeo.com/247274702


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.