Windkraftbranche in Sorge, weil Windräder ohne Subvention zu teuer sind


Jetzt müssen die ersten Windräder vom Netz, ohne überhaupt einen Bruchteil der Energie umzuwandeln, welche in ihre Herstellung, Transport, Aufbau, Wartung an konventioneller Energie in sie reingesteckt wurde, zu amortisieren. Die gesamte Windkraftbranche beruht auf Subventionsbetrug, ohne einen wirklichen Nutzen für die Gesellschaft oder Umwelt zu haben, da die Windräder eben in der Herstellung und Wartung mehr Energie kosten, als sie einspeisen. Es dient der ReGIERung nur als ABM und Konjunktur dieses kriminellen Wirtschaftszweiges.

Mehrere Tausend Windräder in Deutschland werden im nächsten Jahrzehnt vermutlich abgebaut, weil ihre staatliche Förderung ausläuft. “Wenn die Strompreise in der nächsten Dekade nicht steigen, werden sich nur wenige Anlagen ohne Förderung am Markt behaupten”, heißt es in einer Analyse des Berliner Fachberatungsunternehmens Energy Brainpool. Diese Einschätzung wird von den meisten Fachleuten geteilt. “Auf jeden Fall ist ab 2020 mit der Abschaltung von Bestandsanlagen in mehr oder weniger großem Umfang zu rechnen”, heißt es in einem Artikel mehrerer Ökonomen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Leipzig in der Zeitschrift “Wirtschaftsdienst”.

weiter auf zdf.de

Grüne können wirklich nur eines – Kinder schänden!

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren