Wie Lügenpresse Mehrheiten gegen Abschiebung und für Familiennachzug beschafft


So ungefähr müsst Ihr Euch das vorstellen. Da werden natürlich Suggestivfragen gestellt. Wie, “Sind sie für den Familiennachzug ausschließlich wirklich vom Tode bedrohter hier anerkannter Flüchtlinge? (Sind nur ein paar, wir schwören!)” Dass darauf 60 % mit JA antworten, ist nachvollziehbar, weil vorher die Bilder von den Kulleraugenkindern und den traurigen Müttern gezeichnet werden… Dass es sich zum großen Teil um Mörder, Totschläger und Vergewaltiger handelt, die im Zuge des Familiennachzuges auch kommen werden, weil Cousins, Onkels, Schwäger usw. in Scharen direkt in die Sozialkassen einziehen werden, wird bei der Fragestellung verschwiegen…

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)

 


One Comment

  1. Pingback: Wie Lügenpresse Mehrheiten gegen Abschiebung und für Familiennachzug beschafft – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren