Steuerfinanzierter SPD Kay Senius sagt, wir brauchen Flüchtlinge als Fachkräfte


Nur die Dümmsten aller Trottel haben noch nicht kapiert, dass der Fachkräfte-Drops durchgelutscht ist. Dass es niemand mehr glaubt, dass aus Ländern mit IQ70-Durchschnitt irgendwelche Fachkräfte zu uns kommen. Und wenn mal eine dabei ist, kommen 1000 Analphabeten im Schlepp mit. Wo das zur Konjunktur beitragen soll außer der in der steuerfinanzierten Flüchtlingsindustrie, wissen wirklich nur Primaten in der SPD wahrscheinlich selber… Wenn 70 % der Flüchtlinge Analphabeten sind, können keien 37 % ein Studium oder Hochschulabschluss haben. Wer weiss, welche “Abschlüsse” aus Afrika der SPD-Kostgänger damit meint 😀

Angesichts der Diskussion um den Zuzug von Flüchtlingen mahnte Senius zugleich zu mehr Geduld. „Das größte Vermittlungshemmnis in Arbeit ist nach wie vor die Sprache, in Wort und Schrift“, sagte er. Ein Integrationskurs reiche im Allgemeinen nicht aus, um Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Dafür sei es nötig, die Arbeitsabläufe und -organisation in Unternehmen etwa über Praktika zu trainieren.

37 Prozent der Flüchtlinge haben einen Hochschul- oder Gymnasialabschluss

– Quelle: https://www.mz-web.de/28746924 ©2017

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren