Perlen vor die Säue – “Bildungs”-Mehrkosten für Einwanderer-Kinder 4.500.000.000,00 Euro


4,5 Milliarden. Das sind 4500 Millionen pro Jahr in eine Bildung, die meist nicht mal ankommt, weil sie oft nicht willens oder fähig sind, das zu vermittelnde Wissen in sich aufzunehmen… Schüler aus Einwandererfamilien verursachen in Deutschland zusätzliche Kosten von 4,5 Milliarden Euro pro Jahr. Dies beziehe sich nur auf die Aufwendungen für Lehrer und Sozialarbeiter, nicht aber für Schulpsychologen oder andere Erziehungshelfer, heißt es in einer Studie des Bildungsforschers Klaus Klemm für die Welt.

Eine erste Untersuchung im vorherigen Jahr ging von 411.000 Zuwanderern zwischen sechs und 25 Jahren aus, die 2015 nach Deutschland kamen. Daraus errechnete Klemm, unterteilt nach Altersgruppen, Schulform und Klassengröße, die erforderliche Schüler-Lehrer-Relation.

Die Studie wies eine veranschlagte Summe von 3,2 Milliarden Euro für die Unterrichtung aus, was ein Pro-Kopf-Durchschnitt von 7.700 Euro jährlich ergab. Es handelte sich jedoch lediglich um den Beitrag für ein Haushaltsjahr. Die anschließenden Aufwendungen für diese Gruppe von Zuwanderern waren nicht eingerechnet.

weiter auf jungefreiheit.de

https://www.youtube.com/watch?v=w0nyTsXCuuM&list=PLdcJ6VZ_HMzbXq-32zJqKa50vHOQ_M6-D

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: Perlen vor die Säue – „Bildungs“-Mehrkosten für Einwanderer-Kinder 4.500.000.000,00 Euro – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.