Messer-Jihad in Köln: Moslem sticht Behinderten mit Taschenmesser nieder


Wegen des christlichen Feiertages? Der Unbekannte hatte den 53-Jährigen am Abend des 1. November (Allerheiligen) unvermittelt von hinten attackiert und niedergestochen. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen und schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Das zuständige Kriminalkommissariat bittet dringend um Zeugenhinweise.

Der auf einen Rollator angewiesene Mann hielt sich gegen 22.30 Uhr auf der Platzfläche des Pariser Platzes in der Nähe des Abgangs zur U-Bahn-Station Chorweiler auf. Plötzlich näherte sich von hinten eine ihm unbekannte Person. Ohne Vorwarnung stieß der Täter dem 53-Jährigen mit einem Taschenmesser in die Schulter. Als das Opfer laut um Hilfe rief, rannte der Messerstecher über den Liverpooler Platz in Richtung City-Center und von dort in unbekannte Richtung davon.

Quelle: focus.de

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: Messer-Jihad in Köln: Moslem sticht Behinderten mit Taschenmesser nieder – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren