Merkels Killerflüchtlinge erstechen Frau auf offener Straße


Im deutschen Dortmund  hat ein Iraner am Samstagabend auf offener Straße seine 26-jährige Frau mutmaßlich niedergestochen. Sie wollte gerade mit ihrem Baby im Kinderwagen zum Bahnhof.

Bei dem 34-jährigen Tatverdächtigen  soll es sich laut Berichten mehrerer Medien um einen Asylwerber handeln. Er hat zuerst seine Ex-Frau mit dem Kinderwagen begleitet. Dann gab es Streit, der Iraner zückte ein Messer, stach mehrfach auf die Frau ein.

Sie starb im Spital

In einer ersten Stellungnahme der Polizei Dortmund heißt es weiter: „Die Ehefrau wurde dem Krankenhaus zugeführt, wo sie während der Operation an den Folgen der Verletzungen verstarb. Der Tatverdächtige konnte einige Stunden nach der Tat widerstandslos festgenommen werden. Heute fand die angeordnete Obduktion statt, die Vorführung des Beschuldigten ist ebenfalls für heute beabsichtigt.

Quelle: wochenblick.at

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: Merkels Killerflüchtlinge erstechen Frau auf offener Straße – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren