Hilfe: Russland liefert 365 Tonnen humanitäre Hilfsgüter nach Syrien


Russische Armeeangehörige haben am Dienstag 365 Tonnen humanitärer Hilfsgüter der Vereinten Nationen und der Rothalbmond-Bewegung in die Deeskalationszone in Ostghuta nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus befördert. Die Region wird zurzeit nicht von der Regierung kontrolliert. Dort agieren mehrere bewaffnete oppositionelle Gruppierungen, die sich allerdings dem Waffenstillstand angeschlossen haben.

weiter auf deutsch.rt.com

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren