Hardcore-Islamisten-Polizei-Anwärter in Berlin hasst Schwule und moderaten Islam


Einen moderaten Islam gäbe es sowieso nicht. Entweder man respektiert Allah mit allen Konsequenzen inklusive der Beseitigung der Kuffar oder man stünde auf der gleichen Ebene wie Schwule… Da kann man natürlich verstehen, wenn Polizeikollegen, die schon länger hier leben, diesen “Polizei”-Schülern und Polizisten nur ungern die Rücken zudrehen und nur darauf warten, nicht OB sondern wann der erste einheimische Polizist von so einem Typen erschossen wird.

„Schwule, Transen, und Lesbische Muslime? Burka und Niqab Verbot? Sollen doch lieber ne neue Religion aufmachen so wie Scientology, aber unsere Religion nicht in den Dreck ziehen.“ Er teilte ein Werbevideo der Terrororganisation Hamas und nannte Israel ein „Terrorregime“.

Der Akademie sei der Fall nicht bekannt, schreibt die „Zeit“. Der Zeitung gegenüber sagte der Schüler: Das Video, das bewaffnete Kämpfer zeige, sei keine Sympathiebekundung für die Hamas. Gegen Homosexuelle habe er auch nichts, nur zum Islam passten sie nicht. Es handle sich hierbei um seine private Meinung, als Polizist im Dienst würde er sich so nie äußern.

Quelle: bz-berlin.de

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: Hardcore-Islamisten-Polizei-Anwärter in Berlin hasst Schwule und moderaten Islam – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren