Flüchtlinge fackeln reihenweise Unterkünfte ab – Linksmaden erfinden “rechte Angriffe”


Am Wochenende brannte es in NRW, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern in Flüctlingsunterkünften. Es gebe keine Hinweise, dass die Brände von Außenstehenden gelegt wurden.

Bei einem Brand in einem Asylbewerberheim in Rüthen (Nordrhein-Westfalen) erlitten in der Nacht zum Sonntag etwa 20 Menschen leichte Rauchvergiftungen. Notärzte und Sanitäter versorgten sie in der Nacht zum Sonntag vor Ort.

Als Tatverdächtiger wurde ein Bewohner der Unterkunft festgenommen. Der 22-jährige Marokkaner steht im Verdacht, das Feuer in seinem Zimmer entzündet zu haben. Der Mann habe unter Alkoholeinfluss gestanden, hieß es weiter. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

120 Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern gerettet

weiter auf bz-berlin.de

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: Flüchtlinge fackeln reihenweise Unterkünfte ab – Linksmaden erfinden „rechte Angriffe“ – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren