AfD toleriert schwarz/gelb, wenn Merkel und die Pädophilen abgeschossen werden


Alice Weidel machte Union und FDP ein “unmoralisches Angebot”: Eine von der AfD gestützte schwarz-gelbe Minderheitsregierung. Allerdings ohne Angela Merkel.

Gegenüber der “Jungen Freiheit” betonte die AfD-Fraktionschefin Alice Weidel, dass sich die AfD im Bundestag vorstellen könne, eine schwarz-gelbe Minderheitsregierung zu tolerieren, wenn dafür im Gegenzug Angela Merkel zurücktritt. Denn sie dürfe nicht noch einmal Kanzlerin werden.

Angesichts dessen, dass es bei den Koalitionsverhandlungen von Union, FDP und Grünen vor allem bei der “Melonenpartei” immer wieder strittige Punkte gibt, die insbesondere bei der CSU und der FDP auf massive Ablehnung stoßen, wäre das “unmoralische Angebot” Weidels wohl ein Gewinn für Deutschland: Einerseits gäbe es so keine Regierungsbeteiligung der Grünen, andererseits wäre man auch endlich Merkel los.

weiter auf contra-magazin.com

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren