StaSi-Amadeo-Stiftung zensiert jetzt auch auf Twitter


Für viele, die einst vor Facebook flohen, war Twitter eine wichtige Zuflucht. Dort gab es scheinbar keine Kontrolle, nach der nicht-linke Inhalte automatisch als Hassrede und Hetze abqualifiziert wurden.

Spätestens jedoch als das weltbekannte Twitterprofil des Aktivsten Milo Yiannopoulos im US-Wahlkampf ohne jede Vorwarnung gelöscht wurde, war klar:

Die Raserei der linken Wächter über politische Korrektheit wird auch die deutsche Filiale von Twitter bald erreichen.

Und in der Tat: Kaum ein Wort ist in den letzten Tagen in den deutschen Medien im Zusammenhang mit den sozialen Netzwerken so oft gefallen wie der „Shadowban“. Noch versucht Twitter zu beschwichtigen und stellt alles als ein Missverständnis hin. Auch aus Angst, noch mehr User an das Twitter-Ersatznetzwerk Gab.ai zu verlieren.

Quelle: https://philosophia-perennis.com/2017/06/28/amadeu-antonio-zensur-jetzt-auch-bei-twitter/

100 Aufkleber nur 6,66 €


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren