Spätes Glück: Wenn Oma wieder rollig wird


Glück für alle einsamen Rentnerinnen. Um Loverboys zu treffen, muss man mit der kargen Rente jetzt nicht mehr so lange sparen, um in Afrika sein sexuelles Glück zu finden. Die Jungs sind bereits zu Millionen im Lande…

Manche würden psychisch unter den Abhängigkeitsverhältnissen leiden, sozusagen als “Lustknaben” ausgebeutet zu werden für eine kostenfreie Unterkunft und etwas mehr Luxus. Andere dagegen kommen damit besser zurecht, es sei ein “zweischneidiges Thema”.

“Sugar Mamas”, dieser Begriff war bislang mit einem ähnlichen Sextourismus-Phänomen verknüpft. Der Film “Paradies: Liebe” griff im Jahr 2012 die Thematik auf: Ältere, alleinreisende Frauen, die in ein Urlaubsresort nach Kenia fliegen, um dort für Geld die körperliche Nähe von “Beach Boys” zu gewinnen.

Ein Iraker fühlt sich als “Sexmaschine” ausgenutzt

Gegenüber dem Magazin “biber” schildert unter anderem ein Iraker (24), wieso er da mitmacht: “Es ist schwer hier eine Freundin zu finden, viele junge Frauen fürchten sich vor Flüchtlingen”.

weiter auf: rosenheim24.de

Geht auch anders:

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren