Moderne Bücherverbrennungen in FFM auf der Buchmesse


Die Buchmesse-Leitung muss nachts nur Diebe einlassen, welche die Exponate der ungeliebten Verlage klauen. Vorher kassiert die Messeleitung aber noch die 8000 € Standmiete vom Verlag. Das ist perfide und verabscheuungswürdig. Solche Typen hätten früher auch die Bücher zum Verbrennen rausgegeben.

Die beseitigt unliebsame Bücher: vorgestern wir, gestern Manuscriptum, heute wieder wir. Völlig grotesk – und unnütz. Wir bleiben selbstverständlich. Da können die ihr lächerliches Spiel noch bis Sonntag spielen. Not yet, Kameraden, not yet!

Quelle: Antaois auf Twitter

Mit Code “HALMAFIA” satte 30 % für Halle-Leaks-Leser im (Klick auf das Bild):

 


One Comment

  1. Kettenraucher

    Guggst Du bitte hier:

    Linke Gewalt auf der Buchmesse

    Nach der Buchvorstellung von Akif sollten die Identitären reden, als linke Faschisten das Podium stürmten. Das ist ein Tabubruch, wie ihn Deutschland seit Ende des Zweiten Weltkriegs noch nicht erlebt hat. Und er wird Konsequenzen nach sich ziehen.

    Auch dazu mehr am Sonntag…

    https://opposition24.com/linke-gewalt-auf-der-buchmesse/361522#comment-14569
    ————————————–

    Linke Faschos können dies tun, weil sie von den Politikern, die ihr alle da draussen gewählt habt, gedeckt und finanziert werden. Rot/Grüne Terrorschmiede->Amadeo-Antonio-Stiftung unter Leitung einer Ex-Stasi Angehörigen, läßt grüßen!

    Gerade den Grünen und der Linkspartei ist sowas mehr als recht wenn Chaos in der Bevölkerung verbreitet wird! Bleiben sie selbst, die Verursacher, davon verschont und werden weiter gewählt…!

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren