Marathon in Halle: Die Welt verrät, warum Kenianer meist gewinnen


Also das hat nur sekundär was mit den ebenfalls schnell laufenden Löwen zu tun. Den Halbmarathon in Halle gewinnt wieder ein Kenianer. Ist auch logisch. Im Denksport sind die Karten halt anders verteilt :D.

„Wir haben festgestellt, dass Kenianer bei Geschwindigkeiten von über 18 Stundenkilometern ökonomischer laufen“, erläuterte Nicole Prommer vom Forschungsteam. „Afrikaner brauchen für eine gewisse Geschwindigkeit weniger Sauerstoff für ihre Muskulatur.“ Dies liege offenbar daran, dass die Muskelmasse optimal auf die Belastung durch andauerndes Laufen abgestimmt sei und kein Sauerstoff für Muskelgruppen benötigt werde, die nicht an der Fortbewegung beteiligt sind. (Volltext auf “Die Welt“)

Bildquelle: Du bist Halle auf Facebook

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)

 


One Comment

  1. Pingback: Marathon in Halle: Die Welt verrät, warum Kenianer meist gewinnen – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.