GEZ-Mietmaul traurig, weil es “bezahltes Lügenmaul” genannt wurde


Sie sei mit Ausdrücken wie „bezahltes Lügenmaul“ oder „linksversiffte Schlampe“ beschimpft worden. In einem Fall hätte jemand sogar „bei der Polizei angerufen und gesagt, ich läge zerstückelt in meiner Küche. Da stand plötzlich eine voll bewaffnete Polizeieinheit vor meiner Tür“, berichtete Reschke.

Quelle: jungefreiheit.de

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren