Frisch vom Flirtkurs: Vor der Vergewaltigung kommt der Halskuss


Wir Steuerzahler zahlen die FiFi-Kurse mit Flirtcoach offensichtlich nicht umsonst. Dort wird den “Flüchtlingen” beigebracht, dass es deutsche Frauen und Kinder wohl mögen, zuerst am Hals geküsst zu werden und nicht gleich die Faust in die Fresse zu bekommen. Der 50-60-jährige Afrikaner hielt sich auch dran, erst küsste er dem Kind auf die Wange, dann grabschte er an die Brust. Vor Vollendung der Vergewaltigung ist er abgehauen, weil sich Zeugen näherten… „Schickt erst mal euer Knie vor, bevor ihr der Frau in den Intimbereich fasst.“ – „Küsst erst mal ihren Hals, bevor ihr ihre Brüste berührt.“

Nach einem etwa 50 bis 60 Jahre alten Mann, der am Mittwochmorgen in der Eisenbahnstraße eine Schülerin begrapscht hat, fahndet die Kriminalpolizei Esslingen. Die 15-Jährige stand gegen 7.10 Uhr am Zugang zur Unterführung in Richtung Bahnhof Esslingen-Zell, als sie von dem Mann in gebrochenem Deutsch angesprochen wurde. Nachdem er nach einer Zugverbindung gefragt hatte, begann er ein belangloses Gespräch und versuchte die Jugendliche über persönliche Dinge auszufragen. Dabei näherte er sich ihr, versuchte sie auf die Wange zu küssen und griff ihr an die Brust. Als sich Passanten näherten, entfernte er sich durch die Unterführung in Richtung Bahnhof Zell. Der Mann wird als etwa 165 cm groß, mit Glatze und von dunklem Teint beschrieben. Zur Bekleidung liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei Esslingen bittet unter der Telefonnummer 0711/3990-0 um Hinweise. (cw)

Quelle: behoerdenstress.de

Mit Code “HALMAFIA” satte 30 % für Halle-Leaks-Leser im:


One Comment

  1. Pingback: Frisch vom Flirtkurs: Vor der Vergewaltigung kommt der Halskuss – ffd365.de

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren