Flüchtlinge in Palästen – Schüler in Containern – Alltag in NRW


Während Zigtausende deutsche Bausklaven damit beschäftigt sind, Fertighäuser für Flüchtlinge zu bauen oder Wohnungen für sie zu modernisieren, hat das Kalifat NRW kein Geld mehr über, Schülern ein ordentliches Lernumfeld zu bieten. Schüler werden statt in Schulen in Containern unterrichtet, so gut es geht. Das ist trauriger Alltag in rotgrün versifften NRW.

Tausende Schüler in Nordrhein-Westfalen werden regelmäßig in Containern unterrichtet. Dies ergab eine Stichproben-Befragung des WDR bei zehn NRW-Kommunen. Während das Schulministerium in Düsseldorf nach eigenen Angaben keinen Überblick über Behelfsbauten an Schulen hat, bestätigten Großstädte wie Köln, Düsseldorf und Duisburg, dass zahlreiche Container an Schulen eingesetzt werden.

Quelle: wdr.de

https://www.youtube.com/watch?v=2_VOWGc8PiM

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)

 

 


One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.