Entfesselter Linksterror in Halle – AfD-Abgeordneten Büro angegriffen


Die Saat des OB und der korrupten Stadtrats-Altparteien geht auf. Das ist steuergeldfinanzierter Linksterror gegen ein selbstfinanziertes Haus, welches NICHT uns Vertretern der Zivilgesellschaft und Steuerzahlern auf der Tasche liegt. Klare Mordabsicht, da das Haus angezündet werden sollte. Dieses Feuer hätte leicht auf das ganze Viertel übergreifen können.

Den Tot Hunderter Einwohner Halles nicht nur billigend in Kauf genommen sondern geplant haben die von den Stadträten der Altparteien gehätschelten und mit Steuergeldern regelmäßig gefütterten Linksterroristen letzte Nacht in Halle. Die SAntifa aus Halle, welche sich regelmäßig in von den Stadtvätern gebilligten und ebenfalls mit Steuergeldern subventionierten „besetzten Häusern“ gegenseitig auf ihren Hass auf alles Andersdenkende einschwören, sind nachweislich exzessive Konsumenten auch harter Drogen (Kokain, Heroin, Liquid Extasy, Crystal Meth). Diese erwerben sie regelmäßig beim schwarzen Dealer ihres Vertrauens, welche an allen Ecken in Halle leider geduldet werden. Nur dem Umstand, dass die Gruppe Terroristen gestern auf Drogen gewesen ist, ist es zu verdanken, dass die Methheads der SAntifa Halle ihren massenmörderischen Plan nicht umsetzen konnten. Wie lange wollen die Strippenzieher der CDU, SPD, Grünen und Linken im Stadtrat diesem Treiben noch zuschauen. Müssen wirklich erst Menschen sterben?

Zitat „Heute Nacht wurde unser Haus von einer großen Gruppe Linksextremisten angegriffen: zum Einsatz kamen über hundert Pflastersteine, zwei mit Farbe gefüllte Feuerlöscher, Farbbomben und Brandsätze, außerdem wurde unsere Tür aufgebohrt und Buttersäure in den Flur gespritzt. Glücklicherweise hat es dank vorsorglicher Sicherheitsmaßnahmen keine Verletzten oder gar Schlimmeres gegeben. Dieser Terror ist die unmittelbare Folge eines linksgrünen Establishments, das ihn jahrelang geduldet und beigefüttert hat. Wir lassen uns davon nicht einschüchtern uns stehen entschlossen wie eh und je zusammen: zum Kampf für unser Land bereit, koste es was es wolle.“

Spätestens JETZT sollte eine Rund-um-die-Uhr-Bewachung dieses Hauses gerechtfertigt sein. Diesen Linksterror gilt es zu stoppen. Die Geldhähne für Linksmadenvereine gehören zugedreht. Sofort!

Bildquelle: Kontrakultur-Halle

Nächste Linksmaden-Demo gegen das Haus ist am 28.10.2017

Hier ein Mitschnitt der letzten:

https://www.youtube.com/watch?v=9j-wGP7PPYU

 

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)


One Comment

  1. Pingback: Entfesselter Linksterror in Halle – AfD-Abgeordneten Büro angegriffen – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.