Chef der Arbeitsagentur pocht auf mehr Einwanderung und Kunden


So wie der Arzt von Kranken lebt, der Psychiater von Verrückten, lebt der Chef der Arbeitsagentur von Arbeitslosen. Sie sind alles ihre Kunden, welche das eigene schöne Leben finanzieren. Klar, dass Scheele angesichts der Millionen Neukunden seine Verzückung kaum verbergen kann und auf baldige Einreise drängt…

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, hat davor gewarnt, bei der Zuwanderung zu sehr auf Beschäftigte aus anderen EU-Ländern zu setzen. Der Behördenchef sagte der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe): „Die wirtschaftliche Lage in vielen EU-Ländern hat sich verbessert. Deshalb nimmt das Interesse an Zuwanderung nach Deutschland ab.“ Bislang kämen noch etwa 200.000 EU-Bürger im Jahr nach Deutschland, das werde aber tendenziell abnehmen. „Deshalb müssen noch stärker Fachkräfte aus Staaten gewinnen, die nicht zur EU gehören.“

weiter auf opposition24.com

Mit Code “HALMAFIA” satte 30 % für Halle-Leaks-Leser im:


One Comment

  1. Pingback: Chef der Arbeitsagentur pocht auf mehr Einwanderung und Kunden – ffd365.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.