Suff-König Junker ernennt Oettinger noch vor Parlamentsbefragung


Ohne AnhörungEU-Parlament empört über Oettingers Beförderung

Günther Oettinger hat vermutlich schon angenehmere Jahreswechsel erlebt. Der bisherige Digitalmarkt-Kommissar soll die Haushalts- und Personalressorts der EU-Kommission übernehmen – und muss deshalb am Montagabend zum “Meinungsaustausch” im Europaparlament antreten, so zumindest steht es im Terminplan des zuständigen Haushaltsausschusses.

Doch die Meinung der Abgeordneten scheint Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ziemlich egal zu sein: Er hat den Wechsel Oettingers bereits offiziell vollzogen. Auf der Webseite der Kommission wird der CDU-Politiker inzwischen als neuer Personal- und Haushaltskommissar geführt. Dort veröffentlicht ist auch Junckers Brief, mit dem er Oettinger über den Jobwechsel zum 1. Januar 2017 informiert – datiert auf dem 21. Dezember, als Brüssel bereits im Weihnachtsmodus war. Darin ist lediglich noch von “Beratungen” Oettingers mit dem EU-Parlament die Rede.

weiter auf spiegel.de

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


2 Comments

  1. Pingback: Suff-König Junker ernennt Oettinger noch vor Parlamentsbefragung – ffd365.de

  2. Ich will mich einfach einmal bei halle-leaks für die phantastischen Graphiken und Montagen bedanken, die stets herrlich treffen, wie auch unseren absolutistischen König Junker, den weinseligen Herrscher des düsteren Steuerversteckes Luxemburg. Es hat mich geschüttelt vor Lachen!
    Sarkasmus ist in unserer Situation allemal angebracht, denn wie sagte der große Schriftsteller Mark Twain: “Humor entspringt nicht aus Freude, sondern aus Leid! Im Himmel gibt es keinen Humor.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.