Video: Speditionschef sagt, dass Fahrer von Muslimen umringt war


Also der polnische Fahrer, der dran glauben musste, weil Merkels Flüchtlinge noch keine Führerscheine haben oder der Killerflüchtling seinen nicht wie der Grüne Striegel aus Halle wegen Fahrerflucht abgeben wollte, musste ein Gebiet anfahren, welches muslimisch hauptbevölkert ist. Die einzig arbeitende Bevölkeerung dort schienen Dönerverkäufer und die Firma, die er beliefern sollte. Dort hat der Moslem-Terrorist ihn bzw. seinen LKW wahrscheinlich als Waffe ausgewählt, um die Ungläubigen auf dem Weihnachtsmarkt umzubringen. Wenn Gutmenschen jetzt behaupten, könne nicht sein, weil ja auch Ausländer unter den Opfern seien: Anders ginge es im bunten Berlin überhaupt nicht mehr und in den Augen eines sprenggläubigen Muslimen sind die Muslime, die sich auf einem Weihnachtsmarkt rumtreiben, auch Kuffar.

Video im Vollbild schauen.

Den Asyl-Irrsinn beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.