Terror in Deutschland für ARD nicht relevant genug, Tatort zu canceln


Wahrscheinlich ist Terror in Deutschland für die ARD wieder nur ein unwichtiges Berliner Regionalproblem. 2015 hatte man nach den Anschlägen von Paris die gleichzeitige Aufführung des Unterhaltungs-Terrorstreifens ausgesetzt aus Pietät den Angehörigen der Opfer gegenüber. Die in Berlin sind den überbezahlten Mietmäulern der ARD offensichtlich scheißegal. Der Terror-Spaß zum Neujahrstag wird gesendet. #AllahuAkbar – Wenn der Staat schon in der Realität die Bürger nicht vor Terror schützen kann (Wir müssen uns daran gewöhnen), dann doch wenigstens in der Fantasie?

Ist das eine gute Idee? Ein “Tatort” mit dem Thema Terror soll trotz des Anschlags von Berlin wie geplant am Neujahrstag ausgestrahlt werden.

Zurzeit bleibe es dabei, dass die Folge gesendet werde, sagte am Mittwoch eine WDR-Sprecherin.

Im Dortmund-“Tatort” zündet ein Terrorist mit dem Ruf “Allahu Akbar” einen Sprengsatz, was mehrere Menschen das Leben kostet.

Terroristen sterben, Polizisten sterben.

Das soll das Schlussbild des Tatorts sein… Hatte das Fahnderteam um Kommissar Faber (Jörg Hartmann) hat die Situation nicht im Griff?

weiter auf tag24.de

Die Terrorgefahr eindämmen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.