Linke Lesben-WG versklavt und vergewaltigt Mitbewohnerin


Links = GEISTESKRANK: Nach den mehrfachen Morden und Kindesmissbräuchen der letzten paar Monate durch Mitglieder der sogn. Antifa in Berlin, nun eine erneute Horrortat – diesmal sogar von “Frauen”(!) Sie können Menschen nur erniedrigen, quälen und foltern. Im bayrischen Hof haben 2 mutmaßliche Antifa-Lesben monatelang ihre Mitbewohnerin versklavt, mit Salatgurken vergewaltigt und sie gezwungen Katzenkot zu essen. Ein Gericht sprach nun Haftstrafen aus! (facebook)

Zwei 21-jährige Frauen sind im bayerischen Hof wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung zu Haftstrafen verurteilt worden. Sie haben ihre 22-jährige Mitbewohnerin über einen längeren Zeitraum erniedrigt und vergewaltigt… Zwei Frauen, die als Paar in einer Wohnung in Hof lebten, hatten sich eine 22-jährige Bekannte als weitere Mitbewohnerin ausgesucht – gemäß “Frankenpost” aus pädagogischen Gründen. Die neue Mitbewohnerin sollte lernen, sich zu behaupten und ein eigenes Leben zu führen, sagten die Angeklagten vor Gericht… An einer WG-Party sollen die zwei Frauen und drei ihrer Freundinnen die 22-Jährige zuerst mit Essen beschmiert haben, sie danach aus der Dusche gezerrt und mit einer Salatgurke vergewaltigt haben. Anschließend befahlen sie dem Opfer den Flur zu putzen und schubsten sie durch den Gang, wobei die 22-Jährige gegen Möbel Wände stieß.

komplett auf focus.de

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.