Gutmenschliche Schlägerbanden aggressiver denn je. SAntifa verbieten!


Die Silvesternacht in Köln war das erste „Großereignis“, das zu einem Aufbrechen totalitärer Sprechverbote führte. Nun haben die Willkommensklatscher mit dem Terroranschlag von Berlin ein weiteres Waterloo erlebt; die Bevölkerung wechselt in Scharen die Seiten und befreit sich von der tödlichen Umklammerung selbstmörderischer Übertoleranz. Die Selbstabschaffer sehen ihre Felle davonschwimmen – und schlagen in blinder Wut um sich.

Nach einer Umfrage, die kurz nach dem Terroranschlag vom Breitscheidplatz gemacht wurde, sind mittlerweile 68% der Deutschen dafür, keine weiteren Migranten aus moslemischen Ländern mehr aufzunehmen. Da es sich herbei um eine Umfrage „des Systems“ handelt kann man getrost davon ausgehen, dass diese Zahl geschönt ist und der wahre Wert noch 10 bis 15 Prozentpunkte höher liegen dürfte. Die Dunkeldeutschen werden immer mehr, das Pack hat fast Zweidrittelmehrheit. Dass sich diese Werte im Parlament keineswegs widerspiegeln, sondern dort im Gegenteil bis auf einige wenige Aufrechte immer noch der Großteil der „Volksvertreter“ dem Merkel’schen Scharia-Kurs stehend applaudiert zeigt, dass die repräsentativ Demokratie in ihrer jetzigen Form definitiv am Ende ist.

weiter auf contra-magazin.com

Die Geldgeber der Schlägerbanden trockenlegen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.