Flüchtlings-Terror in Berlin für ARD/ZDF wieder nur regionales Interesse?


Es ist schon wieder passiert: Bereits bei vorherigen Nachrichtenlagen mussten sich ARD und ZDF Vorwürfe gefallen lassen, zu spät berichtet zu haben. Bei dem mutmaßlichen Anschlag in Berlin dauerte es vielen Nutzern erneut zu lange, bis die öffentlich-rechtlichen Sender wach wurden. Sogar CNN war schneller vor Ort.

Ein Vorfall wie in Berlin, bei dem ein über den Weihnachtsmarkt rasender Lkw mindestens zwölf Menschen tötete und weitere 48 verletzte, zieht ein großes Interesse nach sich – die Medien müssen dementsprechend reagieren und schnell Informationen sammeln, aufbereiten und Lesern oder Zuschauern präsentieren.

Quelle: focus.de

Den Asyl-Irrsinn beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren