Die 12 Toten von Berlin könnten noch leben…


… wenn Merkel, die korrupte Politmafia UND die Gutmenschen-Vereine zeitig genug Einsicht gezeigt hätten, dass die Grenzen geschlossen werden müssten. Dieser Flüchtling ist NACH dem allgemeinen Erkennen des Wahnsinns, welcher mit der Grenzöffnung verbunden war, erst eingereist. Dieses Blut klebt unstrittig an Merkels Händen und an denen eines jeden #RefugeesWelcome-Irren!

Das IRRE: #Lügenpresse, Politmaden und Gutmensch-Verbrecher hoffen auf keine Verbindung zum IS. Aber genau, wenn es keine gibt, zeigt das die Gefährlichkeit dieser Täter. Es reicht, einen Koran daheim zu haben. Die Anleitungen stehen alle drin. Wichtig ist: Ungläubige TÖTEN – Dafür braucht es keine Organisation.

Ein Lastwagen ist am Montagabend in am Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in eine Menschenmenge gefahren. 12 Menschen wurden getötet, mindestens 48 verletzt. Der Täter soll als Flüchtling nach Deutschland gekommen sein. B.Z. berichtet im Liveblog.

+++Am Montagabend fuhr ein Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Es gab mindestens 12 Tote und 48 Verletzte. Der  Lkw mit polnischem Kennzeichen soll aus Richtung Budapester Straße gekommen sein. Die Polizei geht von einem Anschlag aus. Der mutmaßliche Fahrer wurde verhaftet. Der Beifahrer soll tot sein. Die B.Z. berichtet im Live-Blog.+++

weiter auf bz-berlin.de

Den Asyl-Irrsinn beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


One Comment

  1. Wir müssen wieder zur Normalität zurück kehren, wo Gesetze auch wieder für Jedermann gelten. Und Frau Merkel, wenn sie noch einen Funken Anstand hätte, müssten sie die Verantwortung für diesen Terroranschlag und alle anderen “regionalen Einzelfälle” welche durch ihre Gäste begangen wurden übernehmen. Das kann nur einen sofortigen Rücktritt bedeuten.
    Warum muss Deutschland eigentlich immer sehenden Auges in die Katastrophe steuern? Warum braucht es immer erst den totalen Zusammenbruch bis die Nibelungentreue nachlässt? Wann wurde zuletzt ein Land in so kurzer Zeit und ohne Not derart nachhaltig zum Schlechten verändert? Und das Schlimme daran, diesmal ist der Schaden irreversibel.

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren