Moscheen in Deutschland weit radikaler als in arabischen Ländern


Immer mehr Syrer beschweren sich in Deutschland, dass die Moscheen hier bedeutend konservativer wären als wie die in Syrien. In einigen Moscheen wurde ihnen sogar befohlen sich einen Bart wachsen zu lassen.

 Die “Nachrichtenagentur Reuters” berichtet, von dem 36-jährigen Syrer Hani Salam, welcher nach einem Moscheebesuch in Köln völlig verwirrt gewesen sei. So sei er darauf hingewiesen wurden, dass Moslems sich keinen Schnäuzer stehen lassen, sondern sich lange Bärte wachsen lassen

 “Reuters” sammelte in zwei Monaten unterschiedliche Eindrücke von zwölf Syrern in sechs Moscheen in Köln, Hamburg und Berlin. Dort wurde bestätigt das die deutschen Moscheen bedeutend konservativer sind, als wie die Moscheen in Syrien.

 Der Islamwissenschaftler Mouhannad Khorchide sagte, dass die “Mehrheit der arabisch-sprachigen Moscheen konservativer als die türkischen sind.” 

weiter auf kritische-presseschau.com

Protst braucht Druck

abendland


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.