Künast findet KinderXXXXX ok, solange keine Gewalt im Spiel ist


Also mit Süßigkeiten überreden, geht für Renate Künast schon?

Doch damit ist das Kapitel noch nicht abgeschlossen. Denn in dem Konvolut finden sich nicht nur Hinweise auf grüne Täter. Der Bericht gewährt auch Einblick in eine verquere Gedankenwelt, die vor allem in den 80er-Jahren nicht nur bei radikalen Minderheiten, sondern bis in den Mainstream der grünen Partei reichte. Sex mit Kindern galt im grünen Ideenkosmos lange als akzeptabel, solange er „einvernehmlich und gewaltfrei“ vollzogen würde.

Während eine grüne Abgeordnete über häusliche Gewalt spricht, stellt ein CDU-Abgeordneter die Zwischenfrage, wie die Rednerin zu einem Beschluss der Grünen in Nordrhein-Westfalen stehe, die Strafandrohung wegen sexueller Handlungen an Kindern solle aufgehoben werden. Doch statt der Rednerin ruft, laut Protokoll, Renate Künast dazwischen: „Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!“ Klingt das nicht, als wäre Sex mit Kindern ohne Gewalt okay?

Quelle: welt.de

“Ein fast 30 Jahre alter Zwischenruf rückte die ehemalige Spitzenkandidatin der Grünen in ein fragwürdiges Licht. In einem jüngst veröffentlichten Bericht des Berliner Landesverbandes zur Aufarbeitung pädophiler Umtriebe in den eigenen Reihen finden sich Auszüge aus einer Abgeordnetenhaussitzung vom 29. Mai 1986. Auf die Kritik eines CDU-Abgeordneten, der den Grünen pädophilenfreundliche Beschlüsse vorgehalten hatte, warf Künast damals in die Debatte: “Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!”

Künast selbst spricht von einem Missverständnis. In der Debatte damals sei es gar nicht um Sex, sondern um Gewalt an Kindern gegangen. Der Sozialwissenschaftler Stephan Klecha, der zusammen mit dem Politikwissenschaftler Franz Walter im Auftrag des grünen Parteivorstands pädophile Tendenzen in der Gründungsphase der Ökopartei erforschte, sieht die Aussagen von Künast kritisch.

“Frau Künast deutet mit ihrem Zwischenruf an, welche Gesamtakzeptanz des Thema Mitte 80er-Jahre bei der Grünen Partei hatte.” Die Berliner Landesvorsitzende der Grünen, Bettina Jarasch, bittet mehr als 20 Jahre danach um Entschuldigung: “Das Wegschauen sehen wir als institutionelles Versagen.””

Quelle: epochtimes.de

Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)

 


74 Comments

  1. ITEL Fredy

    Alles verdammte Drecksäcke. Müssen die ein tiefes Niveau haben. Kinder haben noch kein Urteilsvermögen und sind körperlich gar noch nicht dazu bereit. Diese Stinker passen sich geistig den M …l an.

  2. Mathias

    Wenn eine voll entwickelte 13 Jährige es mit einem langsam entwickelnden 18 Jährigen treibt, ist das verboten, wenn dessen 65 Jähriger reicher Opa aber es ihrer 18 jährigen Schwester besorgt ist das okay? Sorry aber Kindr sind nicht wirklich asexuell und Moral und Justiz sollten auseinander gehalten wereen

    1. Ralf

      Wenn ein volljähriger 65 Jähriger (egal ob reich oder arm) mit einer volljährigen 18 Jährigen einvernehmlichen Sex hat, hat das niemanden anderen zu interessieren.

      Sollte jedoch Zwang oder Vergewaltigung vorliegen und der Sex nicht einvernehmlich sein, ist es die Pflicht zu helfen, genau so, als würde jemand auf der Straße überfallen werden.

  3. Kurt Pötschke

    Wie ist es möglich, daß offenbar politisch unreife junge Deutsche Grüne wählen und damit für Deutschlands Unglück und Niedergang sorgen. Ich erlebe am Ort nicht, daß es die Grünen sind, die sich für den Schutz bedrohter Naturflächen einsetzen. Im Gegenteil – es werden nur persönliche Interessen bedient.

  4. herbert

    Aber mal gewaltig nachdenken, diese Leute werden von sogenannten intelligenten Menschen ja gewählt! Was sagt das über die Wähler – eventuell das diese Wahl Typen den Verstand durch die Untere Region ersetzt haben.

    1. Timur

      Sie wurden lediglich von Minderheiten gewählt. JEDE Partei. Und Künast ist nicht über Direktmandat rein, sondern über Liste. Also von den 8,4 %, die die Grünen machten x 71,5 % Wahlbeteiligung. Sprich 6 % der Wahlberechtigten haben Grün gewählt. Das dürfte dem Anteil an der pädophilen Bevölkerung entsprechen.

  5. Hans Held

    Hi Frau Künast
    Haben die Neuro -Chirurgen bei Ihrer OP versagt? Bitte vergessen Sie niemals, jeglicher Alkohol vernichtet Millionen von Synapsen. Meine Empehlung: Leben Sie besser gesund, vielleicht regeneriert sich bei Ihnen noch etwas.

    1. Birgit Seidel

      Alle sind nicht mehr tragbar.
      Nur noch scheisse
      ..sonst kommt nix
      Asylanten raus.
      .die alle weg gesperrt ….
      Und neu anfangen…..
      Ich will endlich Ruhe und keine Angst mehr haben.
      Was ist das für ein Leben mit solchem Politikern,??

  6. Elfriede Krettek

    Ihr sprecht mir aus der Seele. Aber ich würd noch einen Schritt weitergehen: ich bin für die Wieder-Einführung der Todesstrafe, wenn es um Kinder oder Tiere geht. Aber DIE, die es treffen würde, hocken alle auf Posten, die für die Bestrafung zuständig sind!!!!😤😡👿

  7. Lutti

    Hat die schlampe kinder?wie kan man so dumm sein?ein kind ist körpelich und moralisch nicht vorbereitet für sex!!kann mir sagen wie wird ein kleines mädchen einem 40 jährigen sagen dass sie es nicht will?oder dass sie es will?

  8. Anna Murks

    Das ist so richtig schade, dass der Verfasser dieses Machwerks “Halle-Löcher” wegen seiner verdrehten Dreckschweinereien aus FB rausgeflogen ist.
    Da verbreitet sich diese Gülle ja nur noch über seinem verdummten Mitläufer. Und man kann nur noch diesen Mitläufern sagen, wie stolz Adolf auf die Verbreitung dieses Agitprop-Mists wäre.

  9. sorry frau künast, wie krank sind sie eigentlich? haben sie in den jahren in denen sie dem bundestag angehören jegliche realität verloren, oder wie würde es ihnen gefallen, wenn ihre 12 jährige tochter von einem sagen wir mal 30 jährigen mann mal so nebenbei vernascht worden wäre? ich würde alles versuchen diesen in den knast zubringen, denn da würde er als kinderschänder ein tolles leben haben. leider tun sie ihrer partei mit dieser äusserung keinen gefallen, denn sie werden nicht nur mich sondern auch eine menge anderer wähler damit verloren haben. pfui teufel, sie sollten sich schämen. ich könnte vor ihnen nur ausspucken.

  10. Michael

    Das ist mal eine wirklich anständige Aussage zu dem Thema, abseits der ganzem Polemik irgendwelcher Halbwissenden. Das ist ja das Problem bei Gesetzen – sie können nie alle Fälle richtig abdecken.

  11. Hans Czeslik

    Diese Geisteskranke gehört nachträglich abgetrieben. Aber so ist die Mehrzahl unserer Politiker in Deutschland: vollkommen weltfremd und abgehoben. Würde mich nicht wundern, wenn eine große Anzahl von denen genauso denkt.

  12. michael krämer

    Zu dieser Frau und ihrer Parteifreundin C.ROTH fällt mir echt nichts mehr ein !! Das ist fr mich als wenn man gegen Kinder mit Füssen tritt !! Für so eine Aussage gehört Sie vor ein Gericht gestellt und mit aller härte verurteilt mit ansvhliessendem Sicherheitsverwahr in einer Psychiatrie !!

    1. Birgit Seidel

      Aber wehe, sie hätten Kinder und jemand würde diese anfassen.
      Oder würde es auch gefallen.
      Die sind doch gar nicht tragbar.
      Normal sind die auch nicht mehr .stellt euch vor das würde durchgehen…was bestimmt nicht kommen wird,.dann bräuchten wir unsre Kinder nicht mehr raus lassen..das wäre noch ein extra Bonbon für die Asylanten.
      Diese dumme Kuh…
      Die sollte mal wo.auf die Couch

  13. Elhrar

    Beschluss der Gruenen:
    Strafandrohung wegen sexueller Handlungen an Kindern soll aufgehoben werden
    Voll entgleist, diese Partei. Wer nicht soviel Feingefuehl fuer und Kenntnis ueber Kinder hat zu wissen, dass diese Forderung ein Verbrechen ist, gehoert NICHT in die Politik. RAUS. Nicht waehlbar. Schande.

  14. heiner

    diese frau ist doch das letzte den gefühlen der kinder mit den füssen getretten solte mal das grund gesetzt mal lesen die würde des menscvhen ist un antasbar das gild insbesonders der kinder zittat aus denn gesetzbuch und dasind mann es doch wieder politik macht dum

  15. Heiko Naujoks

    Ich hätte da einen Vorschlag.
    Aber wenn ich den hier niederschreiben würde, bekäme ich heftige Probleme mit dem Gesetz.
    Etwas, was diese Frau, trotz ihrer Aussage, wohl nicht befürchten muss.

  16. Ruth Beier

    …. es ist so ….so…. mir fehlen die Worte um das ausdrücken was ich denke …. wenn diese Aussage von Frau Künast wahrhaftig ist, dann sollte sie bitte ganz schnell die Öffentlichkeit und somit die Politik verlassen.

  17. Gerd Hans Berg

    Wie soll das denn “ohne Gewalt” möglich sein ? Wer würde sich denn so Etwas freiwillig antun – und ich kenne keinen der das könnte. Da braucht es schon Todesangst, einen Lauf an der Schläfe – damit das funktioniert.

  18. Was sagte sie, wenn es ihren Kinder an den Kragen geht, ihre Seele zerstört wurde und mit Albträumen leben müssen? Sie gehört neben den Tätern auf die Anklagebank, sie muss als Frau wissen das sowas ohne Gewalt nicht abgeht , ist schlimmer als eine Vergewaltigung und das ist schon schlimm genug, wofür gibt es denn Puff’s wo die Männer hingehen können, wenn die Lust auf Sex kommt!!! Bei Straftaten nehmen sie ja den Protitierten ihren Job weg!!!!

  19. Gringo

    Deine Idee, diese Leute in den Knast zu bringen und zu hoffen das sie wenig freunde finden und vielleicht durch andere böse jungs erklärt bekommen das die finger von Kindern lässt , wird leider durch das Justizministerium so geregel
    Trennung von pädophilen, kinderschändern/ Kinder Mörder……….
    … von den anderen ” kriminellen garettenautomat dieben, falschfahrern und so weiter.
    Einem Mann der diesen Kinderschändern von Mann zu Mann erklären könnte was darf und was nicht, wird unter Strafe angedroht besser Die Finger vom , durch den Staat und seine Gesetze bestraft in den meisten Deutschen Gefängnissen sitzen bis zu 64 % beschützt durch unser Rechtssystem.
    Aber war es nicht so, das jemand der einen Straftäter schützt oder sogar durch eine erholsame unterkunft Zeit zum planen neuer fantasieauslebungen gib
    Sich mitschuldig an jedem kommenden Opfer macht.
    Ich verlasse mich in keinster Weise auf unseren Rechtsstaat und seine Politiker.wer sich an meinen Kindern oder Enkeln vergreift wird nie in den Genuss eines gefängnisses kommen.

  20. Pingback: Nicht nur die Grünen – Kindersex-Skandal jetzt auch die SPD – halle-leaks.de Blog

  21. Pingback: Grüner Vorschlag in Türkei: Kinderficker bleiben straffrei, wenn sie Opfer heiraten – halle-leaks.de Blog

  22. Pingback: Umstrittener Grüner erhält freien Zugang zu Schulkindern – halle-leaks.de Blog

  23. Mark

    Für jene,welche Frau,Kind und Tier anpacken und aus religiösen Gründen morgen würde ich soweit gehen und die Todesstrafe einführen…Mit den Fingerklopfstrafen sind wir eh der Spott der Welt.

  24. Joslin

    Wer schützt eigentlich unsere Kinder vor solch asozialen Politikern?
    Künast hast DU Kinder? Enkelkinder? Hoffendlich passiert es denen nicht….. das ist ein Schlag in die fresse der Opfer. . Sie werden hier als schlecht/böse hingestellt und Täter sind die opfer. pfuuuuiiii…….. oh gitt

  25. OFFLINEGURU

    Mai 2015

    Politik » Deutschland

    Aufarbeitung35

    Künast entschuldigt sich für grüne Kinderschänder-Umtriebe

    Renate Künast (Januar 2015): Ein merkwürdiger Zwischenruf Foto: dpa

    teilen 1192 twittern  teilen  teilen e-mail drucken 

    BERLIN. In der Kinderschänder-Debatte bei den Grünen ist die Bundestagsabgeordnete Renate Künast unter Druck geraten. 1986 rief die Politikerin, angesprochen auf pädophilenunterstützende Forderungen ihrer Partei, nach Angaben der Welt in einer Debatte im Berliner Abgeordnetenhaus: „Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!“

    Während Mitglieder der Alternativen Liste (AL) , der Vorgängerorganisation der Berliner Grünen, in Berlin systematisch Kinder mißbrauchten, war Künast hochrangige Funktionärin der AL. Gegenüber der Weltbezeichnete Künast ihre Äußerung nun als Mißverständnis. In der Debatte sei es nicht um Sex mit Kindern, sondern um Gewalt gegen Kinder gegangen

  26. Tom Janssen

    So sieht man es in der BRD wie solche Handlungen von der Politik geduldet von den Richtern verdrängt und von der Kirche Praktiziert wird. Na, Respekt vor euch die Entwicklungsstufe der Evolution geht Steil nach unten. So würde ich mal sagen im Neanderthal findet ihr den gleichen IQ.

  27. Pingback: Künast findet Kinderficken ok, solange keine Gewalt im Spiel ist - news-for-friends.de

  28. Jennifer ingenwepelt

    Haben die der ins Hirn ge……. Sorry aber mal ganz ehrlich sowas sollte weggesperrt werden . Ich will gar nicht wissen Wie viele Kinder sie schon das Leben versaut hat. Dann sollten die Kinder auch ein Wort mitreden zu haben . Wenn wir schon über Demokratie reden . Gewalt fängt schon an wenn da unten beim Kind eingedrungen bist oder Bei Jungs….. ! Was soll das denn so bedeuten tut mir leid das ich meinen trib nachgegangen bin aber hier hast du einen lutscher . Die sollte besser nicht mehr alleine rausgehen …..

  29. Aileen

    Also wenn ich sowas ja schon Lese.
    Diese Frau gehört weg gesperrt, als ob man sowas freiwillig aufhebt, das geht Garnicht.
    Die Frau soll sich schämen und überlegen was sie labert, sowas gehört sich einfach nicht und vor allem auch bei KLEINEN KINDERN NOCHT!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.