Heute erneut Demo gegen das Schweinehochhaus in Maßdorf


Heute hatte ich mich zu entscheiden zwischen Demo gegen die #Bilderberger in #Dresden oder gegen das Schweinehochhaus in #Maßdorf. Da ich aber Dresden schon zusagte, bin ich auf dem Wege dorthin.

Die vermutlich korrupte Staatsanwaltschaft sieht in Maßdorf keine Tierquälerei: http://www.bauernzeitung.de/agrarticker-ost/sachsen-anhalt/schweinehochhaus/

Zur Demonstration im letzten Jahr rief das Deutsche Tierschutzbüro auf, die Demonstration in “Schweinemasken” zu besuchen. Wie Ihr auf dem obersten Foto seht, bin ich der Aufforderung nachgekommen. Die Maske habe ich über den Zeitraum der Veranstaltung nicht einmal abgesetzt. War natürlich zentrales Fotomotiv für die anwesenden “Journalisten”.

schweinehochhaus0

Der Landesvorsitzende der “Grünen” in Thüringen Kasek teilte das Foto begeistert, wurde dafür gleich von der linken Stadträtin Naomi Pia Witte aus Leipzig (war früher mal ein Mann) angezinkt und zum Rücktritt aufgefordert, weil er damit den Holocaust relativiere…

schweinhochhaus1

Dies hat er natürlich sofort von sich gewiesen, auch unter dem Hinweis, dass der “Kerl mit der Schweinemaske” doch ein “Die Linke”-Shirt unter seiner “KZ-Kleidung” hätte… Ich hatte derweil das Thema auch auf https://www.facebook.com/in.svens.welt bearbeitet, so dass die Bild Leipzig auch am nächsten Tag fündig wurde:

schweinehochhaus2

Auf meinen Hinweis an die Bild-Leipzig, dass ich sehr wohl Mitglied von “Die Linke” in Sachsen sei, wurde nicht reagiert 😀

http://www.mz-web.de/politik/ehemaliger-chef-von-nazi-kameradschaft-linke-wollen-neues-mitglied-sven-liebich-nicht-1154040

(Bildquellen: MZ-Halle, Bild Leipzig Druckausgaben)

 


One Comment

  1. Parteilooser

    Das ist aber auch gemein die Grünen und die Linken derart zu verkackern! Sie können soches Verhalten und diese Einstellung definitiv nicht zuordnen.
    Denn entweder ist man zu einhundert Prozent für ihren schwachsinnigen Kurs, oder man ist halt ein Nazi und Menschenfeind. Dazwischen gibt es keine akzeptable Ideologie. Und für Satire oder gar berechtigte, begründete Kritik gibt es weder Verständnis geschweige denn eine Erlaubnis. Was nicht unter den extrem niedrigen Horizont der links-grünen Weltanschauung passt ist natürlich rechtsextrem und daher radikal zu bekämpfen, selbstverständlich auch mit Gewalt.
    Da solche Aktionen die geistige Leere der parasitären Parteien sichtbar machen, Daumen hoch und weiter so!

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren