15 Jähre Tod nachdem sie von Flüchtlingen mit Drogen vollgepumpt wurde


Das 15-jährige Mädchen, das von zwei Syrern Drogen bekam und dann abgelegt wurde, ist tot. ? Fehlanzeige.

Die 15-Jährige war am Dienstag in einem Treppenhaus in der Egger-Lienz-Straße in Innsbruck leblos entdeckt worden. Wie UT24 berichtete, werden seither zwei junge Syrer verdächtigt, dem Mädchen Kokain gegeben zu haben.

Das Rauschgift soll dazu geführt haben, dass das Mädchen zusammengebrochen ist, worauf die beiden Syrer die Jugendliche einfach im Eingangsbereich eines Hauses ablegten. Die polizeilichen Ermittlungen gegen die beiden Beschuldigten laufen nach wie vor.

Volltext auf unsertirol24.com

Reklame:

Protst braucht Druck

 

wutbuerger


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren