12-jähriger Terrorflüchtling plant Nagelbombenanschlag auf Weihnachtsmarkt


image_print

Was will ein 12-jähriger mit 72 Jungfrauen anstellen? Dass die von klein auf tickende Zeitbomben sind, sollte dieser Fall zumindest wieder einmal bestätigen… Er führte ihn auch aus, nur auf Grund technischer Probleme ist die Bombe nicht hochgegangen. Da haben wir noch mal Glück gehabt, dass die meisten von denen etwas seicht in der Birne sind.

Ein zwölfjähriger Junge war womöglich vom IS gesteuert, als er einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen plante. Die Bundesanwaltschaft hat neben der Staatsanwaltschaft Frankenthal bereits die Ermittlungen aufgenommen. Ein zwölfjähriger Deutsch-Iraker hat offenbar versucht, einen Nagelbombenanschlag auf den Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen am Rhein zu verüben. Das meldet FOCUS in seiner neuesten Ausgabe unter Berufung auf Justiz- und Sicherheitsbehörden. Nach Erkenntnissen der Ermittler wurde der „stark religiös radikalisierte“ Junge womöglich von einem „unbekannten Mitglied“ der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) „angestiftet oder angeleitet“, meldet FOCUS. Nur, weil der Sprengsatz nicht zündete, kam es zu keiner Detonation.

Quelle: focus.de

Den Asyl-Irrsinn beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Kommentar verfassen